Gemeindevertreter der Grünen Großhansdorf

Stefan Kehl

Sieker Landstraße 79

22927 Großhansdorf

(0 41 02) 66 61 58

 

 

Helmut Borchers

Ostpreußenweg 39

22927 Großhansdorf

(0 41 02) 66 0 34

 

 

Sabine Rautenberg

Sieker Landstraße 79

22927 Großhansdorf

(0 41 02) 69 70 05

 

 

Matthias Sünnemann

Beimoorweg 12

22927 Großhansdorf

(0 179) 7717286

 

Wolf Langner

Heidkoppel 20

22927 Großhansdorf

(0 41 02) 6 22 47 Fax = Fon

 

Udo Kasel

Pinnberg 5

22927 Großhansdorf

(04102) 30380

 

 

Christian Schwarz

Mielerstede 2

22927 Großhansdorf

(04102) 2049630

 

 

 

Fraktionsklausur im Haus am Schüberg

Am 29. November traf sich die GRÜNE-Fraktion zur jährlichen Fraktionsklausur, um das kommende Jahr politisch und organisatorisch vorzubereiten.

Die Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen in der Großhansdorfer Gemeindevertretung ist allgemein gut und kooperativ. Mit dem Thema Klimaschutz stehen wir jedoch noch immer ziemlich alleine unter den vier Fraktionen da. Die einen finden Klimaschutz "nice to have", die Anderen erkennen hier eins unter weiteren wichtigen Themen, und die Dritten sehen die Zuständigkeit für die Bekämpfung der Klimakrise bei Bund, Land und Kreis, aber nicht in der Gemeinde. Wir wollen besser als bisher unsere Möglichkeiten nutzen, die Öffentlichkeit für Klimaschutz in der Kommune zu interessieren. Wir glauben die übrigen Parteien in der Gemeindevertretung werden ihre Klimapassivität kaum aufgeben, wenn die Großhansdorferinnen und Großhansdorfer nicht in den Sitzungen der Gemeindevertretung und der Ausschüsse uns PolitikerInnen als anwesende Öffentlichkeit dazu bringen uns stärker zu erklären.

Inhaltlich wird die Fraktion zwei Themenschwerpunkte im kommenden Jahr bearbeiten:

1. Verkehr: Am 27.01.2020 werden wir in öffentlicher Ortverbandssitzung einen GRÜNEN-Verkehrsworkshop am ca. 18.03.2020 vorbereiten. Hierbei geht es nicht darum "Stoppt Autos / Benzin verbieten" Plakate zu malen, sondern um wichtige Fragen. Z.B. nach guten, eigenen Wegen und Routen fürs Radfahren, anstatt Fahrräder nur auf dem Gehweg zuzulassen oder sie statt dessen auf die Straße zu zwingen. Hierdurch kann CO2 durch Minderung des innerörtlichen Verkehrs eingespart werden, und die Lebensqualität und Bewegungsfreiheit insbesondere von Kindern und älteren Menschen erhöht werden. Z.B. nach gemeinsam nutzbaren Verkehrsflächen. Insbesondere in den Wohnquartieren reicht der Raum nicht aus für FußgängerInnen, radfahren, parken und spielen nebeneinander. Sind wir rechtlich und finanziell in der Lage großflächig sogenannte "shared spaces" in Großhansdorf zu schaffen, und ist das von den AnwohnerInnen gewünscht? Z.B. nach Schutz vor Lärm und Unfallgefahr durch ortsfremden Durchgangsverkehr. Was können wir wirksam tun, anstatt uns mit der erneuten Vergrößerung der Autobahnauf- und -abfahrt die nur kurz währende Illusion einer Problemlösung teuer zu erkaufen? Z.B. nach Möglichkeiten im ÖPNV für Großhansdorf die Taktzeiten von U-Bahn und Bussen zu verbessern. Können wir als Großhansdorf hier etwas bewirken?

2. Wald: Der überwiegende Anteil des Waldes auf Großhansdorfer Gemeindegebiet gehört den Landesforsten oder Privatleuten. Auf der Einwohnerversammlung Anfang des Jahres fand das Thema Wald großes Interesse. Der Referent der Landesforsten konnte seine dort gemachten Zusagen bezüglich Information der Gemeinde leider bis heute noch nicht einlösen. Die geäußerten Meinungen und Erwartungen der EinwohnerInnen waren deutlich erkennbar nicht einheitlich. Die Einen wünschen sich einen ordentlichen Wald mit wenig Totholz, die Anderen wünschen sich einen möglichst unberührten, selbstregulierten Wald. Es gibt die Meinung Holzwirtschaft sei gut und der Ertrag zur Waldpflege angemessen eingesetzt, es gibt die Gegenmeinung, dass gern Geld aufgewendet werden soll um den Wald naturnäher gedeien zu lassen. Einige nutzen den Wald ausschließlich für Hundespaziergänge, alle wollen sichere und nicht zermatschte Wege im Wald. Wir GRÜNE wollen uns schlauer machen über unseren Wald. Und wir haben unsere GRÜNE Waldseite eingerichtet. Hier geht es auch um GRÜNE Positionen zum Großhansdorfer Wald, aber insbesondere auch um Schönheit und Schändung des Waldes. Um das vielfältige Leben im Wald und den (z.B. Nutzungs- und Klimagemachten) Tod im Wald. Hier ist Platz für Ihre überschwänglichen Liebesoden an den Wald, Eure traurigen Fotos von Kahlschlag, Sturmschaden oder anderem. Wünsche, Pläne, Perspektiven, Initiativen.

Außerdem haben wir Themen diskutiert wie

Leitbild "Klimaneutrales Großhansdorf bis 2030",

Eine Lichtsatzung für Großhansdorf (schon einmal um 21:00 zwischen den Rosenhöfen durchgekommen?),

Förderung und Begleitung der kommenden Streuobstwiese am Piepershorster Weg,

und..., wie köstlich die vegetarische Verpflegung im Haus am Schüberg ist (vielen Dank für die Organisation, liebe Sabine).

UK

Geschäftsstelle

Stefan Kehl
Sieker Landstraße 79
22927 Großhansdorf
(0 41 02) 66 61 58

Kreistagsabgeordnete

Stefan Kehl
Sieker Landstraße 79
22927 Großhansdorf
(0 41 02) 66 61 58
Sabine Rautenberg
Sieker Landstraße 79
22927 Großhansdorf
(0 41 02) 69 70 05


URL:http://www.gruene-grosshansdorf.de/ueber-uns/die-fraktion/